Hinweise:

Unsere Kirche ist täglich von
ca. 7:30 - 21:30 Uhr für alle offen!
Bitten die Kirchtür immer schließen!

Kirchweihe

 

Christen sind für ihre Gottesdienste an keinen bestimmten Ort gebunden. Sie können sich überall versammeln, um zu beten und die Heilige Messe zu feiern.  Es gilt das Wort aus dem Matthäus-Evangelium: "Wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, da bin ich mitten unter ihnen!"

Seit dem dritten Jahrhundert ist es üblich, zur Versammlung in einem besonderen Gebäude, der Kirche, zusammen zu kommen. Das Kirchengebäude ist nicht durch sich ein besonderer Ort, sondern erlangt seine Würde "durch das darin versammelte Gottesvolk und seine im Gottesdienst erfahrene Begegnung mit Gott" (Rupert Berger). Bei der Kirchweihe wird eine Kirche ihrer Bestimmung als Versammlungsort der Gemeinde übergeben. Die Kirchweihe leitet in der Regel der Ortsbischof, in einem Verhinderungsfall ein anderer Bischof. Als Ausnahme gilt, wenn eine Kirchweihe von einem dazu beauftragten Priester vorgenommen wird.

Die Liturgie der Kirchweihe war im Laufe der Geschichte vielfachen Einflüssen und Veränderungen unterworfen. Der heutige Kirchweihritus findet im Rahmen einer Messfeier statt.

Der Kirchenraum wird zumeist einem oder auch mehreren Patronen geweiht, dessen Gedenktag ebenfalls jährlich in dieser Kirche gefeiert wird. Ein weltweites Fest für die römisch-katholische Kirche ist der Weihetag der Lateranbasilika der „Mutter und Haupt aller Kirchen des Erdkreises“ am  9. November.